BUCH
000:00:00.005
KU22 9611 1806
KINOTAPH 
PERSPEKTIVEN AUF PROJEKTIONEN 


︎︎︎BACK





Ziel dieser Arbeit ist eine Auseinandersetzung mit der Beziehung von Projektion und Spielraum, dem Raum als Fläche einer Filmprojektion und der Fläche der Projektion im Raum. Eingenommen wird hier die Perspektive, die sich mit dem Inneren eines Orts der Projektion auseinandersetzt, jene der Projizierenden. Es wird mit der Projektion analogen Films auf konvexe, transparente Flächen gearbeitet. Das Modell einer durchsichtigen Blase verändert seine Eigenschaften durch die Bespielung von Licht aus dem Raum, es reflektiert. Das Projizieren auf die Konvexe ist von innen und außen wahrnehmbar, der Spiegeleffekt verbirgt und zeigt sogleich den Vorgang, der im inneren des Modells stattfindet.

Es wird eine Abweichung vom Rahmen der konventionellen Filmprojektion des Kinos erarbeitet, bei der technische Prozesse und Personen meist durch eine undurchsichtige, räumliche Trennung verborgen sind. Gezeigt wird der Prozess einer Filmprojektion und der durch sie belebte Raum, eine Interpretation der Perspektive der Projizierenden.






https://files.cargocollective.com/c936022/Kinotaph-online-februar.pdf

CONTENT

1. AKT

Kino-Film und Architektur    
Kenotaph      
Dan Graham Body Press, Two Correlated Rotations      
Rosa Barba Boundaries of Consumption
Ein Telephonat mit Philipp Fleischmann Main Hall
Gary Beydler Pasadena Freeway Stills

2. AKT

Ein Treffen
mit Markus Maicher
im Filmmuseum
Ein Treffen
mit Johann Lurf
im Gartenbau Kino
Ein Treffen
mit Paul Krimmer
im Tonkino Saalbau

3. AKT

Projektor
Kamera
Leinwand
Vertikale Projektionsflächen
Film
Ein Treffen mit Kevin Lutz in der Filmsammlung

4. AKT

Die Idee eines Kinotaphen
Modell Reflexionen von Projektionen
Die Bestandteile eines Kinotaphen
Kinotaph Eins zu Eins
Anhang  













Diplomarbeit
Kinotaph
Perspektiven auf Projektionen

ausgeführt zum Zwecke der Erlangung des
akademischen Grades
einer Diplom-Ingenieurin

unter der Leitung von
Dipl.-Ing. Mag.art. Christoph Meier
E264/2
Institut für Kunst und Gestaltung
Dreidimensionales Gestalten und Modellbau